Gute Form

Gute Form

Gute Form

Gute Form

Gute Form

Gute Form

Freisprechungsfeier 2020 | Gute Form 2020

Gesellinnen/Gesellen anlässlich der Ausgabe der Gesellenbriefe aus dem Ausbildungsverhältnis entlassen

Aufgrund der ungewöhnlichen Ereignisse in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie, die uns seit Mitte März in unserem Alltag einschränkt ist leider auch die traditionelle Freisprechungsfeier der Tischler-Innung Dortmund und Lünen den neuen Vorgaben in unserem Leben zum Opfer gefallen.

Damit die jungen Gesellinnen und Gesellen trotzdem einen formellen Abschluss ihrer Lehrzeit und der stressigen Prüfungszeit haben, hat sich die Innung dazu entschlossen, eine persönliche Übergabe der Gesellenbriefe unter den gegebenen Abstandsregeln durchzuführen. Diese fand am vergangenen Freitag im kleinen Rahmen – lediglich mit den Mitgliedern des Prüfungsausschusses und einem Vertreter der Sparkasse Dortmund und der Firma Sperrholz Wölbert KG statt.

An der Sommer-Gesellenprüfung 2020 nahmen 35 Prüflinge teil, wovon 32 die Prüfung erfolgreich absolvierten.

Obermeister Dirk Goebel begrüßte die jungen Gesellinnen und Gesellen und sprach Ihnen seine Anerkennung aus, in der schwierigen Lage die Gesellenprüfung abgelegt zu haben. Des Weiteren teilte er mit, dass neben der Überreichung der Prüfungsdokumente weiterhin die drei Besten Teilnehmer der „Guten Form 2020“ geehrt werden, die im Rahmen der Abnahme der Gesellenstücke am 19. und 20.06.2020 von einer unabhängigen Jury bestehend aus Thorsten Schenk – Leiter Firmenbetreuung Industrie/Handwerk der Sparkasse Dortmund, Stefan Müller, Müller Kommunikation, Peter Schreiber, Arbeitnehmerbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss sowie der stv. Altgeselle Andreas Dietz ermittelt worden sind.

Ziel des Wettbewerbs ist es, bei den angehenden Tischlerinnen und Tischlern schon während der Ausbildungszeit Fantasie und Gestaltungskraft anzuregen und die Herstellung gut gestalteter Gesellenstücke zu fördern.

Als Sieger wurden folgende Teilnehmer ermittelt:

1. PlatzJonah Bartel – Betrieb: Tischlerei Freiformat – Winnemöller und Scholz GbR
2. PlatzJoel René Pape- Betrieb: Christliches Jugenddorfwerk Deutschland e. V.
3. PlatzMarcel Berent – Betrieb: Tischlerei John GmbH

Der Sieger des Dortmunder/Lüner Wettbewerbs „Die Gute Form“ ist berechtigt, am diesjährigen Landeswettbewerb teilzunehmen. Dieser wird voraussichtlich – den aktuellen Gegebenheiten angepasst – in diesem Jahr online stattfinden.

Vertretend für die Sparkasse Dortmund überreichte Geschäftsführer Achim Susewind den drei Besten jeweils einen Scheck und gratuliert Ihnen recht herzlich zu Ihrem Erfolg.

Quasi als Höhepunkt für die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Gesellenprüfungen erfolgte dann die Ausgabe der Gesellenbriefe und Bestenehrung durch Obermeister Dirk Goebel und Lehrlingswart Ulrich John. Als Prüfungsbeste wurden geehrt:

1. Prüfungsbester
Patrick Donner - Ausbildungsbetrieb: 3 form GmbH, Dortmund

2. Prüfungsbester
Jonah Bartel - Ausbildungsbetrieb: Tischlerei Freiformat Winnemöller und Scholz GbR, Dortmund

3. Prüfungsbester
Andrei Gerdt - Ausbildungsbetrieb: Bildungskreis Handwerk e.V., Dortmund

Herr Markus Wölbert, Firma Sperrholz Wölbert KG, ehrte die Prüfungsbesten zusätzlich mit einem Geldpreis.

Die Bildergalerien können hier eingesehen werden

Übergabe Gesellenbriefe
Gute Form 2020

Die Gute Form

Berufsnachwuchs der Tischler präsentiert Gesellenstücke
Alljährlich stellt der Berufsnachwuchs des Tischlerhandwerks seine Leistungsfähigkeit unter Beweis - zu sehen in zahlreichen Gesellenstück-Ausstellungen in ganz NRW.

Mit dem Gesellenstück dokumentieren die angehenden Tischlergesellen zum Abschluss ihrer Lehrzeit ihr fachliches Können. Die Stücke werden von den Auszubildenden nicht nur eigenständig gefertigt, sondern auch entworfen und konstruiert.
Neben den rein handwerklichen Aspekten werden deshalb bei der Beurteilung auch Kriterien wie Originalität, Design, Modernität, Funktionalität sowie die funktions- und materialgerechte Konstruktion berücksichtigt.

Die Innungswettbewerbe finden meistens im Spätsommer statt. Der Landeswettbewerb findet einige Wochen später statt, wo die jungen Tischler sich auch beteiligen können.

Alle Teilnehmer des Landeswettbewerbs „Die Gute Form“ 2019 im Video

45 junge Gesellinnen und Gesellen haben im November 2019 bei der Landesausstellung des Wettbewerbes „Die Gute Form“ im Rahmen der Messe Mode Heim Handwerk in Essen ihre Gesellenstücke präsentiert. Auf Facebook und Instagram haben wir jeden Tag ein Stück vorgestellt – alle Erbauerinnen und Erbauer haben im Video erzählt, welche Idee hinter ihrem Möbel steckt und wo beispielsweise auch die besonderen Herausforderungen lagen. Wir haben nun alle 45 kurzen Clips, alphabetisch sortiert nach Innungen, in einem Gesamtvideo zusammengefasst. Hier können beispielsweise Auszubildende Inspirationen und Anregungen für den Bau ihres eigenen Gesellenstücks finden.

Quelle: Fachverband Tischler NRW

Gute Form 2018 - 24

auf dem Foto von links nach rechts:
Katinka Lara Mai – Ausbildungsbetrieb Fachhochschule Dortmund Ulrich John – Lehrlingswart Tischler-Innung Dortmund und LünenBernhard Heinrich – Ausbildungsbetrieb Tischlerei Freiformat –Winnemöller & Scholz GbRJosua Mazurek – Ausbildungsbetrieb Fachhochschule DortmundDirk Goebel – Obermeister Tischler-Innung Dortmund und LünenPeter Orth – Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund

Gute Form 2018

Früchte einer soliden handwerklichen Berufsausbildung zu bestaunen ....

Gestaltungswettbewerb des Tischlernachwuchses „Die Gute Form“
Siegerehrung am 02.07.2018, um 11.00 Uhr, in den Räumen der Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2, 44137 Dortmund

Die Tischler-Innung Dortmund und Lünen führt in bewährter Tradition den Gestaltungswettbewerb „Die Gute Form 2018 - Tischler gestalten ihr Gesellenstück“ in der Zeit vom 02.- 06.07.2018 durch. In diesem Jahr findet der Wettbewerb in bewährter Tradition in der Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2, 44137 Dortmund statt.

Mit ihren Gesellenstücken stellen sich 9 junge Tischler/-innen aus der Gesellenprüfung Sommer 2018 bzw. Wintergesellenprüfung 2017/2018 dem Votum der Jury.

Ziel des Wettbewerbs ist es, bei den angehenden Tischlerinnen und Tischlern schon während der Ausbildungszeit Fantasie und Gestaltungskraft anzuregen und die Herstellung gut gestalteter Gesellenstücke zu fördern.

Bewertet werden die Kriterien:

  • Idee = eigenständig und originell
  • Formgebung = zeitentsprechend / modern
  • Funktionalität = zweckdienlich

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse Dortmund der Öffentlichkeit zugänglich.

Eine neutrale Jury, bestehend aus: Katja Oberlies – Architektin, Peter Orth – neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund, OStD Helmut Gravert – Schulleiter Freiherr-vom-Stein Berufskolleg, Markus Vorspohl – Schulleiter des Fritz-Henßler-Berufskollegs, sowie für die Innung Lehrlingswart Ulrich John, bewertete die Gesellenstücke.

Die Jury ist beeindruckt von dem hohen fachlichen und kreativen Niveau der diesjährigen Gesellenstücke. Das fertige Gesellenstück im Tischlerhandwerk zeigt in besonderem Maße die Früchte einer soliden, i.d.R. 3-jährigen handwerklichen Berufsausbildung. In diesem Jahr hatte die Jury die Qual der Wahl bei der Vorauswahl der teilnehmenden Gesellenstücke.

Der Sieger des Dortmunder/Lüner Wettbewerbs „Die Gute Form“ ist berechtigt, am diesjährigen Landeswettbewerb in Essen teilzunehmen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie unter 0231 51 77 - 123 an. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!