Gute Form

Die Gute Form

Berufsnachwuchs der Tischler präsentiert Gesellenstücke
Alljährlich stellt der Berufsnachwuchs des Tischlerhandwerks seine Leistungsfähigkeit unter Beweis - zu sehen in zahlreichen Gesellenstück-Ausstellungen in ganz NRW.

Mit dem Gesellenstück dokumentieren die angehenden Tischlergesellen zum Abschluss ihrer Lehrzeit ihr fachliches Können. Die Stücke werden von den Auszubildenden nicht nur eigenständig gefertigt, sondern auch entworfen und konstruiert.
Neben den rein handwerklichen Aspekten werden deshalb bei der Beurteilung auch Kriterien wie Originalität, Design, Modernität, Funktionalität sowie die funktions- und materialgerechte Konstruktion berücksichtigt.

Die Innungswettbewerbe finden meistens im Spätsommer statt. Der Landeswettbewerb findet einige Wochen später statt, wo die jungen Tischler sich auch beteiligen können.

Gute Form 2018 - 24

auf dem Foto von links nach rechts:
Katinka Lara Mai – Ausbildungsbetrieb Fachhochschule Dortmund Ulrich John – Lehrlingswart Tischler-Innung Dortmund und LünenBernhard Heinrich – Ausbildungsbetrieb Tischlerei Freiformat –Winnemöller & Scholz GbRJosua Mazurek – Ausbildungsbetrieb Fachhochschule DortmundDirk Goebel – Obermeister Tischler-Innung Dortmund und LünenPeter Orth – Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund

Gute Form 2018

Früchte einer soliden handwerklichen Berufsausbildung zu bestaunen ....

Gestaltungswettbewerb des Tischlernachwuchses „Die Gute Form“
Siegerehrung am 02.07.2018, um 11.00 Uhr, in den Räumen der Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2, 44137 Dortmund

Die Tischler-Innung Dortmund und Lünen führt in bewährter Tradition den Gestaltungswettbewerb „Die Gute Form 2018 - Tischler gestalten ihr Gesellenstück“ in der Zeit vom 02.- 06.07.2018 durch. In diesem Jahr findet der Wettbewerb in bewährter Tradition in der Sparkasse Dortmund, Freistuhl 2, 44137 Dortmund statt.

Mit ihren Gesellenstücken stellen sich 9 junge Tischler/-innen aus der Gesellenprüfung Sommer 2018 bzw. Wintergesellenprüfung 2017/2018 dem Votum der Jury.

Ziel des Wettbewerbs ist es, bei den angehenden Tischlerinnen und Tischlern schon während der Ausbildungszeit Fantasie und Gestaltungskraft anzuregen und die Herstellung gut gestalteter Gesellenstücke zu fördern.

Bewertet werden die Kriterien:

  • Idee = eigenständig und originell
  • Formgebung = zeitentsprechend / modern
  • Funktionalität = zweckdienlich

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse Dortmund der Öffentlichkeit zugänglich.

Eine neutrale Jury, bestehend aus: Katja Oberlies – Architektin, Peter Orth – neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Dortmund, OStD Helmut Gravert – Schulleiter Freiherr-vom-Stein Berufskolleg, Markus Vorspohl – Schulleiter des Fritz-Henßler-Berufskollegs, sowie für die Innung Lehrlingswart Ulrich John, bewertete die Gesellenstücke.

Die Jury ist beeindruckt von dem hohen fachlichen und kreativen Niveau der diesjährigen Gesellenstücke. Das fertige Gesellenstück im Tischlerhandwerk zeigt in besonderem Maße die Früchte einer soliden, i.d.R. 3-jährigen handwerklichen Berufsausbildung. In diesem Jahr hatte die Jury die Qual der Wahl bei der Vorauswahl der teilnehmenden Gesellenstücke.

Der Sieger des Dortmunder/Lüner Wettbewerbs „Die Gute Form“ ist berechtigt, am diesjährigen Landeswettbewerb in Essen teilzunehmen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Rufen Sie unter 0231 51 77 - 123 an. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!